KOOPERATION UNTERWEGS WERBUNG

Rückblick: 1 Jahr mit dem E-Lastenrad von Babboe | Nachhaltiger Autoersatz?

Seit einem Jahr ist das E-Lastenrad von Babboe nun Teil unseres Familien-Fuhrparks und hat damit ein Auto vollständig ersetzt.

Leider hat sich das E-Lastenrad für Lilly und mich nicht bewährt, da sie sich überhaupt nicht damit anfreunden kann. Reinsetzen ja, aber sobald ich nur 2 cm rolle, springt sie panisch heraus und erhängt sich fast, wenn ich sie innen, an den dafür vorgesehenen Befestigungsringen anbinde. Nebenherlaufen klappt prima, aber um mein Auto ganz zu ersetzen, müsste sie sich für längere Strecken hineinsetzen und auch vor dem Supermarkt entspannt darin sitzen bleiben können. Da beides nicht der Fall ist, kann ich das Lastenrad nicht für alle Strecken nutzen und auch nicht damit einkaufen. Hinzu kommt, dass wir seit Anfang März nicht mehr so nah wie vorher am Büro wohnen und eine Tour ins Büro mit dem Rad gut 2 Stunden dauern würde.

Das bedeutet aber nicht, dass ich das Lastenrad nicht nutzen würde (wenn es bei meiner Schwester nicht in Vollzeit aktiv wäre). Es wäre perfekt, um am Samstag hier im Ort zum Markt zu fahren, damit wir nicht schwer bepackt laufen müssen. Im Sommer ist es perfekt, um an den See zu fahren, weil inkl. schwerer Getränke alles reinpasst und bequem zu transportieren ist, solange die Strecke für Lilly geeignet ist, damit sie entspannt nebenher traben kann. Unter der Woche macht es zum Einkaufen für mich keinen Sinn, da ich nach dem Büro mit dem Auto am Supermarkt vorbeifahre. Es wäre wenig sinnvoll mit dem Auto heim und dann mit dem Lastenrad noch mal loszufahren.

Aber das Lastenrad ist wie gesagt Teil des Familienfuhrparks geworden. Ich fahre schon länger das Auto meiner Schwester, da sie in der Stadt wohnt und von der Suche nach Parkplätzen genervt ist. Einkaufen oder ein Spielplatzbesuch mit der kompletten Sandelausrüstung, mit meiner Nichte, war zu Fuß aber doch immer eine Herausforderung. Darum drückte ich ihr im Frühjahr letzten Jahres, nach vielen gescheiterten Versuchen Lilly an das Lastenrad zu gewöhnen, die Schlüssel in die Hand und sie fährt es seitdem jeden Tag. Der Winter war mild und dank dem Regendach blieb zumindest meine Nichte trocken. Meine Nichte hat einen schicken silbernen Kindersitz bekommen und ist darin so entspannt, dass sie auf den Fahrten regelmäßig einschläft. Das Regendach schützt auch vor dem Fahrtwind und eine Wärmflasche an den Füßchen, sowie eine kuschelige Decke halten sie warm.  In der aktuellen Situation mit Corona, verschafft die große Transportbox automatisch den nötigen Abstand, den es gerade braucht und man kann trotzdem mit dem Kind nach draußen.

Meine Schwester liebt das Lastenrad und obwohl die Anschaffungskosten hoch sind, würde sie sich heute selbst eins kaufen, könnte sie nicht meins nutzen. Es ist weit günstiger als ein Auto und auch viel umweltfreundlicher. Bus und Bahn könnten eine Alternative sein, aber sobald es etwas zu tragen gibt, bleibt das Lastenrad ungeschlagen. Es ist zudem vor allem im Stadtverkehr viel sicherer als ein normales Fahrrad, auch für meine Nichte.

Ich gebe zu, die Rahmenbedingungen müssen stimmen, wenn man sein Auto gegen ein Lastenrad eintauscht, aber wenn diese passen, ist das E-Lastenrad eine wirklich tolle, bequeme, günstigere und auch nachhaltige Alternative. Vor allem für Eltern mit Kind.

Was sind die wichtigen Rahmenbedingungen für ein E-Lastenrad als Auto-Ersatz?

  • Ein Hund der sich hineinsetzt oder kein Hund
  • Die wesentlichen Fahrtziele wie Supermarkt, Markt, Kindergarten, Arbeitsstelle sind in 20-30 Minuten erreichbar. Oder einer individuellen Distanz, die Du bereit bist, täglich zurückzulegen.
  • Freude an viel frischer Luft und leichter Bewegung (dank dem E-Antrieb kommt man nicht ins Schwitzen, auch nicht, wenn es steil bergauf geht)
  • Ein überdachter Stellplatz (meine Schwester hat mittlerweile für das Lastenrad einen Parkplatz in der Tiefgarage angemietet). Sicher kann es auch im Freien stehen, aber durch feuchtes Wetter wird es nicht schöner. Ein Parkplatz für Auto und Lastenrad reicht nicht, dazu ist es zu groß.

Hier geht’s zur Website von Babboe, wo ihr noch mehr technische Details erfahrt.
Wenn ihr Fragen zum E-Lastenrad von Babboe habt, schreibt eure Fragen gerne hier in einen Kommentar. Was ich weiß beantworte ich euch gerne!


WERBUNG: Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit BABBOE, welche mir das E-Lastenrad kostenfrei zur Verfügung gestellt haben.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply